Neue Kooperation von opta data und SEMAsystems

Vom: 08.11.2022 - 10:00
Bild Kooperation

Die opta data Gruppe hat ihr Produktportfolio um die Software RETTpro® für Unternehmen der Krankenbeförderung, des Krankentransports und des Rettungsdienstes erweitert. Möglich ist dies im Rahmen der Kooperation mit dem Softwareentwickler SEMAsystems GmbH aus Schönberg in Bayern geworden, aus dessen Hause die innovative Softwarelösung stammt.

„Es ist seit jeher das Bestreben der opta data Gruppe, moderne Softwarelösungen zu entwickeln, welche mit großer Fach-Expertise individuell auf die Kundinnen und Kunden zugeschnitten und im regen Austausch mit diesen entwickelt werden und somit auch den zukünftigen Anforderungen der Nutzer:innen gerecht werden“, wie Martin Jöllenbeck, Geschäftsführer der opta data motion GmbH, betont.

Ursprünglich aus einem studentischen Projekt entstanden, steht die inhabergeführte SEMAsystems GmbH seit 2011 für optisch ansprechende, performante und nutzerfreundliche Websoftware, welche sich am Fortschritt der Technik und Zeit orientiert.

RETTpro® vereinigt neben der Dienst- und Personalplanung ebenso das Fahrzeug-, Dokumenten- und QM-Management sowie die Geräteverwaltung, die Fortbildungsplanung und das Kostenreporting. Und mit dem Materialwirtschafts-Modul LAGERpro® auch die gesamte Warenwirtschaft – und das alles vollautomatisch und durch Cloudbasierung von jedem Endgerät bedienbar.

Die Kooperation als Win-Win-Situation für beide Unternehmen

War SEMAsystems bislang noch Mitbewerber auf dem Markt, ist es nun möglich, sich mit der zukunftsfähigen Softwarelösung RETTpro® gemeinsam noch stärker am Gesundheitsmarkt zu positionieren. Die neue Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen: opta data übernimmt für SEMAsystems den Vertrieb und mit der neuen Software ein Produkt, welches für die technischen Entwicklungen der nächsten Jahre bestens gerüstet ist. Nicht zuletzt die Zukunftsfähigkeit der neuen Softwarelösung führte bei opta data zu der Entscheidung, die Weiterentwicklung und den Vertrieb der hauseigenen Organisations- und QM-Software VISION und der angebundenen Materialwirtschaft einzustellen.

Die neuentstandene Kooperation, die, laut Sebastian Gleißner, dem geschäftsführenden Gesellschafter von SEMAsystems, „unkompliziert und zügig innerhalb von acht Wochen über die Bühne ging“, bietet einmal mehr die Möglichkeit, unsere Kundinnen und Kunden mit ihren Bedürfnissen und Visionen in den Vordergrund zu stellen – als starker Partner, mit dem sie sicher in die Zukunft gehen können!

Hier erfahren Sie mehr über SEMAsystems!

Mehr aus der Kategorie:
Interessantes

BRK erstmalig zu mehr als 2 Mio. Einsätzen gerufen

01.02.2023

In den vergangenen Jahren, die durch Corona und die damit verbundenen Maßnahmen geprägt waren, war ein Rückgang der Einsatzzahlen bemerkbar.

Mehr erfahren

Mobilitätsdaten - Einschätzung der aktuellen Situation

30.01.2023

Nachdem wir Sie in den letzten Wochen nun zum Thema "Mobilitätsdaten" abgeholt haben, finden Sie hier noch einmal eine Einschätzung zur aktuellen S

Mehr erfahren

Studie „Notfallversorgung & Rettungsdienst in Deutschland"

27.01.2023

Die Bertelsmann Stiftung Gütersloh hat zusammen mit der Björn Steiger Stiftung ein Gutachten zum Thema

Mehr erfahren

Heute ist der Tag des Patienten

26.01.2023

Seit 2016 findet jährlich am 26. Januar der Tag des Patienten statt. An diesem Tag stehen die Rechte der Patient:innen im Mittelpunkt.

Mehr erfahren