Das war der 9. opta data Zukunftstag 2024!

Vom: 08.03.2024 - 14:29
Z-Tag Newsheader

Als opta data Gruppe setzen wir uns intensiv mit den Trends der Zukunft im Gesundheitswesen auseinander. Was der im Zuge der Digitalisierung reformierte Gesundheitsmarkt vor allem braucht, ist ein neues Mindset der Gesundheitsfachberufe, um zukünftige Herausforderungen zu meistern.

Z-Tag 1

Der 9. opta data Zukunftstag am 07.03.2024 in Essen bot allen Teilnehmer:innen die Möglichkeit herauszufinden, welchen Einfluss Themen wie Künstliche Intelligenz und Telematikinfrastruktur auf den Gesundheitsmarkt 2030 haben werden. Und der Name des Zukunftstages ist auch in der Umsetzung des erfolgreichen Formats Programm: mithilfe der Silent Technik fanden nach Abschluss des Programms auf der Hauptbühne am Mittag parallel zueinander vier Breakout-Sessions statt, die die vier Berufsgruppen Hilfsmittel, Heilmittel, Pflege sowie Transport- und Rettungsdienste in den Fokus nahmen.

Die Zukunft der Gesundheitsfachberufe

Die Zukunft der Gesundheitsfachberufe ist eines der größten und zugleich spannendsten Themenfelder, die uns in Deutschland beschäftigen. Die neue Digitalisierungsstrategie des Gesundheitsministers Karl Lauterbach (SPD) erfordert Offenheit für die zukünftigen Lösungen, die uns den Arbeitsalltag erleichtern. Sei es von der Telematikinfrastruktur über neue Behandlungs- und Medikationsmethoden bis hin zum Einsatz von KI-Lösungen, stellt Thomas Druyen, Präsident der opta data Zukunfts-Stiftung, eröffnend heraus. Den Mut, neue Wege zu gehen und aus denkbaren Zukunftsszenarien zu lernen, sei elementarer Bestandteil des neuen Mindsets, das die Gesundheitsfachberufe in Deutschland entwickeln müssen, um im sich schnell wandelnden gesellschaftlichen Umfeld erfolgreich zu positionieren. Und die Leistungsfähigkeit bereitzustellen, die es benötige, um das System effektiv zu unterstützen.

Prof. Dr Druyen Rettungsdienst Studie

Neben vielen Chancen bieten neue Technologien aber auch Risiken, die es gilt, konsequent zu minimieren. So wird der Cyber-Security in den kommenden Jahren ein noch höherer Stellenwert als sowieso zugeschrieben. Die Grundlagen für die Absicherung gegen Cyberangriffe in der Gesundheitsbranche werden auch seit jeher durch die gesamte opta data Gruppe in zahlreichen Pilotprojekten wie dem egeko ID Check erprobt, weiterentwickelt und in den Gesundheitsmarkt implementiert. Sodass alle Akteure im Gesundheitswesen mit Berührungspunkten zu den neusten Technologien darauf vertrauen können, zukunftsorientiert aufgestellt zu sein und  optimistisch in die Zukunft zu gehen.

DPR und TFE

Zukunftsstudie Rettungsdienst und Personalstrategien für den Rettungsdienst

Auch der Rettungsdienst als elementarer Bestandteil unserer Gesellschafft und Ankerpunkt in unserem Gesundheitssystem bekam seine Bühne in Form einer Breakout-Session. Unter der kurzweiligen Moderation von Thorsten von der Fecht, Key Account Manager bei der opta data, beleuchtete Referent Daniel Preuss die neue Zukunftsstudie Rettungsdienst der opta data Zukunfts-Stiftung. Die Untersuchung gibt unter dem bezeichnenden Titel „Wer rettet die Rettung – Studie über die Zukunft des Rettungswesens“ alarmierende Antworten, liefert aber auch konkrete Ansätze zur Problemlösung.

Einer der Appelle zur Handlung geht an alle: Jeder von uns ist aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen, um unser Rettungssystem zu reformieren und zu stärken. Nur so kann gewährleistet werden, dass im Notfall auch Hilfe kommt. Wie man das richtige Mindset dazu gewinnt, ist dem Buch „Aus der Zukunft lernen“ von Prof. Dr. Thomas Druyen zu entnehmen, welches als Grundlage für die Forschung dient. Als zielführend zu erwähnen sind in diesem Zusammenhang auch die Prethinking-Maßnahmen: Anknüpfend an die Studienergebnisse können so konkrete Lösungen und Veränderungen bearbeitet werden.

Mit einem ebenso spannenden Vortrag rund um moderne Personalstrategien im Rettungsdienst von Jasmin Habegger, HR-Partnerin bei der opta data Gruppe, und Christoph Schmitz, Referent Personal und Organisationsentwicklung, konnte die Breakout-Session anhand konkreter Praxisbeispiele Inspirationen für die Teilnehmenden liefern und zeigen, dass auch mit geringerem Budgeteinsatz beispielsweise Peer-Support Programme schnell umsetzbar sind.

JHA + CSC

Neben spannenden Fachvorträgen stand auch Zeit zum Austausch über die spannenden Vorträge und Networking zur Verfügung, sodass der 9. opta data Zukunftstag mit vielen positiven Eindrücken und inspirierenden Gesprächen abgeschlossen werden konnte.

Wir freuen uns auf den 10. opta data Zukunftstag im Jahr 2026.

Mehr aus der Kategorie:
Interessantes

Expert:innen im Interview: Abrechnungsservice im Fokus!

03.04.2024

In unserem heutigen Blog-Artikel möchten wir Ihnen das Abrechnungsservice-Team der opta data im Geschäftsbereich Transport- und Rettungsdie

Mehr erfahren

Papierlose Abrechnung von Hausnotrufleistungen

27.03.2024

Die papierlose Abrechnung stellt den Abrechnungsprozess der Zukunft im Gesundheitswesen dar - dies gilt  auch für die Fakturierung von Hausnotru

Mehr erfahren

CareMan Mobile Update 1.2.3: Neue Funktionen und Optimierungen

26.03.2024

Verpassen Sie nicht das CareMan Mobile Update in Version 1.2.3. am 02.04.2024!

Mehr erfahren

Das war der 9. opta data Zukunftstag 2024!

08.03.2024

Als opta data Gruppe setzen wir uns intensiv mit den Trends der Zukunft im Gesundheitswesen auseinander.

Mehr erfahren