Neues Reformkonzept für die Notfallversorgung

Vom: 22.03.2023 - 13:01
Bild Notfallversorgung

Mitte Februar wurde das neue Reformkonzept für die Notfallversorgung in Deutschland von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach vorgestellt.

Eine der Maßnahmen hierfür ist der Aufbau von sogenannten "integrierten Leitstellen" (ILS). Das Ziel hierbei ist, dass die Notfallversorgung rund um die Uhr agieren und unmittelbare wie auch zielgerichtete Versorgung stattfinden kann. Durch die telefonische oder telemedizinische Ersteinschätzung der medizinisch qualifizierten Fachkräfte der ILS soll dies durch standardisierte und qualitätsgesicherte Verfahren erfolgen und Kapazitäten der Kliniken oder Rettungsdienste berücksichtigt werden.

Auch die Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) wie auch die Johanniter sehen diesem Vorschlag positiv entgegen, auch wenn manche Maßnahmen laut Johannitern noch Verbesserungspotential aufweisen.

Weitere Informationen zum Reformkonzept finden Sie hier.

Mehr aus der Kategorie:
Interessantes

opta data auf dem Malteser Fahrdienst Symposium in Bad Lauterberg

10.06.2024

Vom 04. - 06.06.2024 waren wir als opta data motion zu Gast auf dem Fahrdienst Symposium der Malteser in Bad Lauterberg im Harz.

Mehr erfahren

Das war die RETTmobil 2024!

27.05.2024

Die RETTmobil, eine der führenden Messen für den Rettungsdienst, öffnete vom 15. bis 17. Mai wieder ihre Türen in Fulda.

Mehr erfahren

Mit unseren Schulungen einen Schritt voraus!

15.05.2024

Die opta data Akademie wurde im Jahr 2017/2018 gegründet, um den Schulungsbedarf der Kund:innen gezielt zu adressieren.

Mehr erfahren

Verwaltungsaufwand durch Softwarewechsel reduzieren

18.04.2024

Ein Software-Wechsel kann eine große Entscheidung für Ihr Unternehmen sein, besonders wenn es um essenzielle Prozesse wie die Einsatzabrech

Mehr erfahren